Geltungsbereich:
Qualifizierung und Personalentwicklung,
Wissens- und Wissenschaftstransfer

Prozessgestaltung und digitale Ablagesysteme

  • 26.02.2019
  • Aktuelles

Einladung zur kostenfreien Informationsveranstaltung zum betrieblichen Wissensmanagement

Das papierlose Büro, in dem alle Mitarbeiter*innen die nötigen Daten und Dokumente in Sekundenschnelle finden und die Ablage für alle Beteiligten logisch und transparent ist, muss kein Wunschtraum sein. Heutzutage treiben jedoch noch viele Laufwerke in Unternehmen und Betrieben die Nutzer_innen in den Wahnsinn und beinhalten jahrelangen undurchsichtigen Datenwildwuchs.

Machen Sie sich und Ihre Kolleg_innen fit für Ihren Ablagebedarf und die Betriebsprozesse, die bedient werden müssen. Dazu müssen Sie gar nicht von heut auf morgen in einer Riesenanstrengung alles neu gestalten. Eine strukturierte und effiziente Ablage mit digitalen Mitteln ist schrittweise und systematisch möglich. Doch es wäre schade und unangebracht, die Vorteile der digitalen Ablage zu verschenken, indem wie so oft die "Papierablage" eins zu eins ins Digitale übersetzt würde und so die Umständlichkeiten und Fehlerquellen erhalten blieben.

In Koopertion mit dem Weiterbildungszentrum der Freien Universität möchten wir Ihnen Mut machen, dieses Thema konstruktiv und beteiligungsorientiert anzugehen. Dazu zeigen wir beispielhaft klassische Probleme der Ablage und ihre (digitale) Lösungen auf. Darüber hinaus machen wir Sie mit dem Konzept der "Prozessorientierten Ablage" nach Steinbrecher und Müll-Schnurr bekannt und weisen den Weg in die innerbetriebliche Neugestaltung.

Es werden zwei Infoveranstaltung angeboten, zwischen denen Sie wählen können: am 26.2. von 9.00 – 11.30 oder am 27.2. von 16.00 – 18.30.

Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir Sie um eine Rückmeldung bis zum 18.2.19. Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Anmeldungen richten Sie bitte an: abf@abfev.de



Drucken